Aktuelles
102 Elektrobusse für Oslo: die bislang größte E-Bus-Flotte von VDL

102 Elektrobusse für Oslo: die bislang größte E-Bus-Flotte von VDL

12 Januar 2021

Die bislang größte E-Bus-Flotte von VDL wird ab Januar 2022 in Oslo im Einsatz sein. Mit 102 Citea-Bussen leistet VDL ein Beitrag zu einem wichtigen Ziel der norwegischen Hauptstadt: einem vollständig emissionsfreien öffentlichen Verkehr ab 2028. Die 83 Citeas SLFA-180 Electric und 19 SLF-120 Electric werden jährlich rund 7 Millionen umweltfreundliche Kilometer zurücklegen. 

„Wir tragen mit unserem Wissen und unserer Erfahrung als führender europäischer Anbieter von elektrischen öffentlichen Verkehrsmitteln gern zur Realisierung der ehrgeizigen Klimaziele von Oslo bei“, erklärt Frank Reichel, Geschäftsführer von VDL Bus & Coach Norwegen. „Die 40 Citea-Elektrobusse von VDL, die in Oslo bereits im Einsatz sind, und die 8 Citea Electric, die als Shuttlebusse den Avinor Oslo Airport bedienen, haben insgesamt bereits fast 2 Millionen elektrische Kilometer auf dem Zähler. Wir sind besonders stolz darauf, dass die größte E-Bus-Flotte Norwegens fast vollständig aus VDL-Bussen besteht. Dies ist auch ein Beweis für den Erfolg unserer Strategie der proaktiven Marktbearbeitung in Norwegen.“

Norgesbuss als Betreiber

Der Betrieb des Osloer Busverkehrs wird ab 9. Januar 2022 von Norgesbuss übernommen. Die 83 VDL-Citeas SLFA-180 Electric sind mit einem Scherenstromabnehmer auf dem Dach ausgestattet, während die 19 VDL Citeas SLF-120 Electric per Netzstecker an Ladestationen im Depot aufgeladen werden. Die elektrischen VDL Citeas werden im Süden Oslos eingesetzt, manche davon rund um die Uhr.

„Im Zuge der fortschreitenden Umstellung auf den emissionslosen Betrieb sind wir stolz darauf, bei dieser Ausschreibung mit VDL zusammenarbeiten zu können“, so Atle Rønning, CEO von Norgesbuss AS. „Wir freuen uns darauf, mit der Erfolgsgeschichte von VDL auf dem Gebiet des großmaßstäbigen Einsatzes von Elektrobussen, kombiniert mit unserer eigenen Erfahrung, in Oslo noch mehr Fahrgäste auf umweltfreundliche Weise zu befördern.“

Oslo: Grüne Hauptstadt

Momentan sind 10 Prozent der 1200 Stadtbusse, die vom ÖV-Unternehmen Ruter betrieben werden, elektrisch. Oslo, 2019 zur „Umwelthauptstadt Europas“ gekürt, will 2030 die erste treibhausgasemissionsfreie Hauptstadt sein. Während sich die Stadt in einen Raum wandelt, in dem Fußgänger und Radfahrer Vorrang vor dem eigenen Auto haben, dient sie zugleich als Versuchslabor für neue Formen der Elektromobilität. Ab 2023 müssen alle in Oslo verkehrenden Taxis emissionsfrei sein.

100 Millionen elektrische Fahrtkilometer

Die Bestellung von 102 VDL Citea Electric durch Norgesbuss ist für VDL der bislang größte E-Bus-Auftrag. Die Bestellung umfasst zwei Busse mehr als die für die Konzession von Amstelland Meerlanden gelieferte Flotte von 100 elektrischen VDL-Citea-Gelenkbussen, die seit April 2018 auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol und Umgebung im Einsatz sind.

VDL ist schon seit über 25 Jahren im Elektroverkehr aktiv. Seit der Vorstellung der ersten VDL Citea SLF-120 Electric in Genf während der Messe UITP Mobility & City Transport im Jahr 2013, hat sich VDL Bus & Coach stark auf die Elektromobilitätsbranche konzentriert. Mit fast 800 Bussen in 10 Ländern, die täglich über 150.000 Kilometer durch zahlreiche europäische Städte und Regionen fahren, ist die Grenze von 100 Millionen sauberen Elektrokilometern in Reichweite. 

Neue Generation VDL Citea

VDL ist einer der wichtigsten europäischen Akteure auf dem Gebiet der Elektrifizierung schwererer Fahrzeuge. 2021 stellt VDL Bus & Coach die neue Generation elektrischer VDL Citeas vor. Auf der Grundlage der VDL-Vision wurde ein Buskonzept entwickelt, das auf einem vollständig emissionsfreien Elektroantrieb basiert und auf die Zukunft vorbereitet ist. Auf der diesjährigen Busworld, im Oktober in Brüssel, werden die Busse erstmals zu sehen sein. 

Zurück